Wissenswertes über unsere Produkte

 

Ätherische Öle sind organische Stoffwechselprodukte, kleinste Öltröpfchen, die durch Photo- und Biosynthese in der Pflanze gebildet werden. Sie sind in Blüten, Blättern, Samen, Wurzeln, Rinden, Holz, Harzen und Fruchtschalen enthalten. Einzelne von diesen Ölen enthalten bis zu 500 verschiedene biochemische Komponenten, die verantwortlich für die jeweilige Wirkungsweise der Öle sind. Dabei ergibt sich aber auch gleichzeitig die Kennzeichnungspflicht (Warnhinweise) lt. Gefahrenstoffverordnung

Ätherische Öle sind in den Pflanzen in natürlicher Konzentration vorhanden (0,1-3%), nach der Gewinnung und Herstellung sind diese Öle in den handelsüblichen Glasfläschchen jedoch hoch konzentriert. Daher sollten Ätherische Öle, bis auf wenige Ausnahmen, nur verdünnt verwendet werden.

Es ist empfehlenswert, sich vorab über die Art und Dosis der Anwendung von ätherischen Ölen und Hydrolaten bei einem  Aromatherapeuten oder ärztlich geprüften Aromatologen zu informieren. Das gilt vor allem für den Einsatz der Öle bei Kindern, Schwangeren und bei Tieren!